Was sind Faszien?

Faszien sind bindegewebeartige Umhüllungen, die Muskeln und Organe bis in die kleinste Zelle hin ummanteln und ihnen eine Form geben.

Faszien schützen die Muskeln und Organe, stützen sie. Sie sind dafür verantwortlich, dass der Stoffwechsel im Körper reibungslos abläuft und die benötigten Flüssigkeiten überall im Körper zirkulieren und die Zellen erreichen können.

Nährwerte werden den Zellen zugeführt und Schlacken werden abtransportiert und ausgeschieden.

Durch Stress allerdings trübt die Flüssigkeit in den Faszien ein und sie verdicken. Die Nährwerte können dann nur noch schwer die Zellen erreichen, Schlacken werden nicht mehr abtransportiert.

Die Faszien verkleben und somit übersäuert der Körper. Diese Verklebungen und auch Verkürzungen der Faszien durch Unfallfolgen o.ä. können im Bewegungsapparat Einschränkungen und Schmerzen zur Folge haben. Verklebungen in den Organsystemen haben eine Unterversorgung des Funktionsgewebes zur Folge, was dauerhaft zu Krankheiten führen kann.

Man fühlt sich oft schlapp und krank. Dadurch werden auch weitere Muskeln aus dem Gleichgewicht gebracht. Diesen Muskelverspannungen und Verhärtungen kann mit der REAbalance Behandlungsmethode sanft und schnell Abhilfe verschaffen werden.

Durch gezielte Griffe wird den Faszien ihre ursprüngliche Elastizität zurückgegeben. Auch bei Körperfehlstellungen, Rückenschmerzen, Migräne, etc. kann in nur wenigen Sitzungen eine deutliche Besserung erzielt werden.

Foto © REAbalance

Jetzt buchen!

Teile diesen Beitrag!